Umwelt & Soziales

Wir haben nur diese Welt – schützen wir sie!

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen unsere Aktivitäten in Sachen Umwelt, Soziales und vor allem dem Tierschutz vor. Denn wer sich unter Schädlingsbekämpfern Mitmenschen ohne Gewissen vorstellt, der liegt bestimmt falsch. Denn jedem unserer Mitarbeiter liegt das Erhalten jedes Lebens am Herzen. Denn auf lange Sicht ist nur ein optimales Miteinander gut für unsere Welt.

Unsere Aktivitäten in Sachen Umwelt & Soziales


Kaiser rettet Marderbaby und übernimmt die Patenschaft

tb_marderbaby_steinmarder

Bei den Abrissarbeiten einer Hallendecke fiel ein Tierbaby aus der Dämmung. Der „kleine Herr Kaiser“, ein etwa 2 Wochen alter Steinmarder, war in einem erbärmlichen Zustand. Vermutlich war das Muttertier schon einige Tage nicht mehr bei ihm. Also packten wir ihn ein und brachten ihn zum Koboldhof nach Höchst im Odenwald. Da übernahm ihn Korinna Seybold Hase. Sie wusch und versorgte das kleine Marderbaby und wird es pflegen, bis aus dem kleinen Marder ein kräftiger geworden ist und er in seinem natürlichen Lebensraum alleine überleben kann.

Auch hier übernahm Kaiser Schädlingsbekämpfung die Patenschaft und unterstützt die Pflege mit 250,00 Euro


Zwergfledermaus Willi lebt jetzt im Odenwald

Über die Rettung einer Zwergfledermaus

tb_zwergfledermaus

Im Januar 2016 retteten wir im Auftrag einer Wohnungsbaugesellschaft eine Zwergfledermaus aus einem Treppenhaus in Darmstadt-Eberstadt. Wir nannten sie Willi und brachten sie auf schnellstem Weg zum Koboldhof (Wildtierhilfe Odenwald) in Bad König. Hier kümmert sich Frau Korinna Seybold Hase um den Kleinen. Zwergfledermaus Willi überwinterte auf dem Koboldhof und wurde hier liebevoll umsorgt udn gepflegt. Da Willi bald wieder in seinen natürlichen Lebensraum entlassen werden soll, erhält er tägliches Flugtraining.

„Die ersten 2 Tage ging es nur mit Aufbaunahrung etwas mühsam voran, aber inzwischen zieht er sich die Buffalos ins Mäulchen als wären es Spaghetti. Er hängt nun in seinem Flexarium neben Nycto, so dass sie sich unterhalten können. Auf jeden Fall bleibt er bis zum Frühjahr hier, um zu Kräften zu kommen und wird dann wieder am Fundort entlassen.“ Auszug Textpassage aus Facebook mit freundlicher Genehmigung des Koboldhofs, Höchst/Odenwald.

Die Kaiser Schädlingsbekämpfung übernahm die Patenschaft für Willi und spendete dafür 250,00 Euro.

gut beraten / gut geschützt

Hilfe benötigt? 24-Stunden Direktruf:

0800-3203040
kostenlos aus dem deutschen Festnetz

Durch die fortgesetzte Nutzung der Website erklären Sie sich einverstanden mit der Verwendung von Cookies. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen